Daily Chargekarte im Kreditkarten Vergleich Vorteile und Nachteile

Sie finden hier mehr Infos zum Thema Daily Chargekarte, einer Mischung aus Debitkarte sowie Chargekarte. Hier lernen Sie mehr zu den Kriterien, der Chargeback-Funktion sowie den Vorteilen und Nachteilen. Am Ende des Beitrags finden Sie weitere Infos zu anderen Kartenarten, damit Sie einen Kreditkarten Vergleich durchführen können.

Daily Chargekarte, Debitkarte und Chargekarte, Kriterien, Chargeback-Funktion, Vorteile und Nachteile, Kreditkarten Vergleich Checkliste.

Was ist eine Daily Chargekarte?

Die Kreditkarte als Daily Chargekarte ist eine Mischung aus einer Debitkarte und Chargekarte. Nutzt der Verbraucher diese Karten, sind die Beträge, die man mit der Karte bezahlt, vom Konto der Kreditkarte abbuchbar. Das Konto dient als Referenzkonto. In der Regel nutzt der Besitzer der Daily-Chargekarte sein Girokonto. Der Karteninhaber kann sein Konto jederzeit mit einem Guthaben aufladen, sodass es kein Limit beim Einsatz der Karte gibt.

Ist das Guthaben aufgebraucht, kann der Inhaber einen festen Kreditrahmen nutzen. Der Kreditrahmen hängt von der Bonität des Kunden ab. Über die monatliche Abrechnung werden in weiterer Folge alle Rechnungen, die noch im Soll getätigt wurden, abgebucht. Somit können keine weiteren Verzugszinsen entstehen.

Die Kriterien und Merkmale der Daily Chargekarte

Die Daily Chargekarte kann auch in Verbindung mit Guthaben verzinst sein. Somit wird diese Kartenform attraktiver, da mit dem Guthaben auch eine Rendite erwirtschaftet werden kann, wenn auch sehr wenig. Somit erfüllt das Konto eine vergleichbare Funktion wie ein Tagesgeldkonto. Einerseits ist das Guthaben täglich verfügbar, andererseits wird es verzinst.

Zudem ist das Konto auch deshalb von Vorteil, weil für die Verwendung der Daily Chargekarte keine Zinsen zu berechnen sind. Das macht sich vor allem dann positiv bemerkbar, wenn Sie die Karte nur mit einem Teilzahlungsrahmen nutzen. Natürlich spielt auch die Bonität eine wesentliche Rolle. Nicht jeder Antragsteller wird daher eine Daily-Chargekarte bekommen.

Die Chargeback-Funktion zum Stornieren von Buchungen nutzen

Bei der Daily-Chargekarte gibt es auch eine sog. Chargeback-Funktion. Ist eine Zahlung getätigt, die aber nicht der Inhaber der Karte veranlasst hat, kann er umgehend diese spezielle Funktion nutzen. Chargeback beschreibt nämlich das Verfahren, dass der Karteninhaber verschiedene Buchungen stornieren und somit rückgängig machen kann. Entdeckt der Inhaber also eine Buchung, die er definitiv nicht getätigt hat, kann er umgehend die Funktion nutzen und die Beträge zurück überweisen lassen. Sie wollen mehr über die Chargeback-Funktion erfahren?

Die Vorteile und Nachteile der Daily-Chargekarte

Die Chargekarten überzeugen durch eine sehr hohe Transparenz, da es zu einer täglichen Abbuchung der Beträge kommt. Des Weiteren bleibt der Inhaber flexibel. Zudem steht den Inhabern auch ein eigener Kreditrahmen zur Verfügung, wobei es keine Sollzinsen gibt, da die Zahlungen sofort beglichen werden.

Natürlich gibt es auch ein paar Nachteile: So kann man den Kredit erst nach dem Ausgabebetrag einräumen. Weiterhin benötigt der Inhaber ein Referenzkonto und muss zudem, damit er die Karte überhaupt erhält, eine entsprechende Bonität haben.

Kreditkarten Vergleich für die Daily Chargekarte

Daily Chargekarte vergleichen - Checkliste und Vorlage für unabhängigen kostenlosen Vergleich

Einen unabhängigen und kostenlosen Kreditkarten Vergleich können Sie mit dieser Checkliste nach Anbietern selbst im Internet durchführen. Folgende Themen werden dabei berücksichtigt:

  • Die Gebühren oder Kosten
  • Die Sicherheit
  • Der Umgang bei Verlust der Karte
  • Die Anzahl der Akzeptanzstellen
  • Die Zusatzleistungen durch Partnerschaften und mehr.

Andere Kreditkarten im Vergleich

Hier lernen Sie weitere Kreditkarten mit verschiedenen Ausstattungen sowie Merkmalen kennen, damit Sie besser einen Vergleich durchführen können.