Ratenplan Vorlage, Muster, Beispiel, Verpflichtung, Schriftform, Mündliche Form

Kredit und Darlehen – Ratenplan Vorlage, Muster, Beispiel, Verpflichtung, Schriftform, Mündliche Form

Ratenplan

Ratenplan Vorlage, Muster, Beispiel, Verpflichtung, Schriftform, Mündliche Form
Ratenplan Vorlage, Muster, Beispiel, Verpflichtung, Schriftform, Mündliche Form

Wer eine größere Summe zu begleichen hat, diese aber nicht auf einmal zahlen kann, benötigt einen Ratenplan, um seine Forderungen begleichen zu können. Der Plan kann dabei sowohl vom Gläubiger als auch vom Schuldner vorgeschlagen werden. Es gilt in der Regel, eine außergerichtliche Einigung zu erlangen. Hier lernen und erhalten Sie Informationen zur Verpflichtungen von Schuldner und Gläubiger, zur Schriftform, der mündlichen Form oder Äußerung und erhalten eine Ratenplan Vorlage, Muster bzw. Beispiel wie ein Ratenplan aussehen kann. Diesen können Sie downloaden und Ihren Bedürfnissen anpassen.

Verpflichtungen

Wenn der Ratenplan vom Gläubiger ausgestellt wird und der Schuldner sich an die zugrundeliegenden Konditionen hält und unterschreibt, verpflichtet er sich zugleich, diese Zahlungen fristgerecht zu zahlen.

So ein Plan fällt dabei unterschiedlich aus. Zum einen kommt es auf die Größe des Betrages an und zum anderen darauf, wie viele Raten letztendlich in welcher Höhe gezahlt werden. Das hängt meist von der wirtschaftlichen Lage des Schuldners ab, aber gleichzeitig auch von der Kulanz des Gläubigers. Wichtig ist, dass beide Parteien sich einig sind und so zu einer außergerichtlichen Einigung finden. Kommt es doch zu einem Treffen vor Gericht, kann natürlich auch im Nachhinein noch ein Ratenplan vereinbart werden.

Schriftform

In der Geschäftswelt ist es üblich, einen Ratenplan schriftlich zu verfassen. Auf diese Weise ist dieser Plan verbindlich. Der Plan sollte dabei die fällige Gesamtsumme beinhalten, wie und wann diese entstanden ist und welche Rate monatlich abgezahlt werden sollte.

Dabei ist es gleichgültig, wie die Verbindlichkeit zustande gekommen ist, sei es aus Lieferung von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen. Nicht selten ist es so, dass nach einiger Zeit noch Mahngebühren und Verwaltungskosten hinzukommen, wenn eine Summe nicht rechtzeitig gezahlt wurde. Diese extra Kosten werden dann der ursprünglichen Summe hinzugefügt und in den Ratenplan mit aufgenommen.

Ersichtlich sollte auf jeden Fall sein, wann die Rate jeweils gezahlt werden soll und wann die Gesamtsumme getilgt ist. Wenn dies geschehen ist, kann der Schuldner ein Dokument anfordern, welches bescheinigt, dass nun die Gesamtsumme getilgt wurde und keine Verbindlichkeiten mehr bestehen. Solche Dokumente gilt es sorgfältig und fristgemäß aufzubewahren, damit sie als Nachweis dienen können, falls dies erforderlich werden sollte.

Mündliche Form

Ein professioneller Ratenplan bedarf in der Regel zwar der Schriftform, doch kann es unter Umständen auch vorkommen, dass dieser mündlich geschlossen wird. Dieser ist dann ebenso verbindlich, vor allem, wenn Zeugen dies bekunden können.

Beispielsweise findet eine Wohnungsbesichtigung statt und der potentielle Mieter verkündet, er kann die Mietkaution nicht in einem bezahlen und möchte gerne in Raten zahlen. Der Vermieter oder Eigentümer erklärt sich damit einverstanden, dann ist dieser mündlich geschlossene Ratenplan rechtskräftig.

Voraussetzung sind hier dann Zeugen, welche angeben können, dass ein Ratenplan vereinbart wurde. In der Regel ist es zudem so, dass, wenn der Ratenplan nicht wie abgemacht eingehalten wird, die Gesamtsumme wieder fällig wird. Damit verliert der Plan dann seine Verbindlichkeit.

Es ist für beide Parteien einfacher, die Schriftform zu gebrauchen, da hier einzelne Details vermerkt werden können und es im Nachhinein nicht zu Unstimmigkeiten kommt.

Vorlage, Muster, Beispiel

Ratenplan Vorlage, Muster, Beispiel kostenlos downloaden
Ratenplan Vorlage, Muster, Beispiel kostenlos downloaden

Das Ratenplan Muster können Sie kostenlos downloaden und Ihren weiteren Bedürfnissen anpassen. Die Excel Vorlage dient als Beispiel, welches Sie um weitere Sachverhalte ergänzen können. In diesem Beispiel brauchen Sie nur den Zinssatz und das Kapital eingeben, in der Spalte Monate den Anfangsmonat setzen. Bei weiteren benötigten Monaten für längere Zahlungen können Sie die letzte Zeile in Excel per Autoausfüllen ergänzen. Die Sparklines zeigen Ihnen an, sobald die Schulden getilgt wurden.

Fazit

Ein Ratenplan macht immer dann Sinn, wenn Verbindlichkeiten bestehen, welche nicht in einem Betrag gezahlt werden können. Egal ob Produkte erworben oder Dienstleistungen erbracht wurden, die Gesamtsumme ist fällig und kann bei Bedarf gesplittet werden. Akzeptiert der Schuldner die Bedingungen des Ratenplans, sind sie für ihn verbindlich. Der Gläubiger hingegen ist nicht verpflichtet, einen solchen Plan anzubieten, doch lässt es die wirtschaftliche Lage des Schuldners nicht zu, die Gesamtsumme auf einmal zu bezahlen, bietet sich ein solcher Plan an.

Weiterführende Informationen

Insbesondere möchten wir darauf hinweisen, dass wir keine Finanzberatung vornehmen. Sollten Sie einen Kredit oder eine Versicherung abschließen wollen, erkundigen Sie sich bitte bei einem Fachexperten für Finanzierungen.