Bildungskredit Anspruch, Antrag, Zinsen, Höhe, Rückzahlung

Sie erhalten hier mehr Infos zum Bildungskredit, dem Antrag, den Zinsen, der Rückzahlung, dem Anspruch sowie zur Höhe des Kredits.

Der Bildungskredit Antrag, Zinsen, Rückzahlung, Anspruch sowie Kredithöhe

Was ist ein Bildungskredit?

Der Bildungskredit ist ein Kredit für Studenten und Schüler mit geringen Zinsen, damit sie ihre Ausbildung finanziell unterstützen können. Anders als beim BAföG spielt das Einkommen der Schüler und Studenten keine Rolle. Der Kredit ist dazu gedacht besondere Kosten, die durch die Ausbildung oder das Studium entstehen abzudecken, so z. B. Kosten durch Gebühren für die Schule, Materialien oder einen Exkurs.

Der Anspruch auf den Bildungskredit

Durch den Sachverhalt, dass es keinen Rechtsanspruch auf den Bildungskredit gibt, kann nicht jeder einen Kredit bekommen. Vielmehr besteht ein Budget, welches beschränkt und nach seiner Verteilung erschöpft ist. Grundsätzlich zählen zum Kreis der Personen der volljährige Schüler mit Ausbildung und der Student, welcher berechtigt ist einen Bildungskredit zu beantragen. Weiterhin zählen folgende Sachverhalte dazu:

  • Die Zwischenprüfung eines Studiengangs oder einer Ausbildung muss bestanden sein.
  • Teil 1 eines Konsekutivstudiengangs muss bestanden sein.
  • Studenten die sich in einem Master- bzw. Magisterstudium befinden haben einen Anspruch auf den Bildungskredit.
  • Auch Studenten, welche ein Zusatz, Ergänzungs- bzw. Aufbaustudium betreiben haben ebenfalls einen Anspruch.

Gefördert werden kann nur, wer sich in einer Ausbildung befindet, die auch nach dem BAföG gefördert wird, dies gilt auch für Ausländer nach § 8 BAföG.

Wie hoch ist die Höhe der Förderung?

Die Auszahlung beträgt 300 € im Monat und kann bis zu 24 Monate gezahlt werden. Somit beträgt die Höhe des Kredit insgesamt maximal 7.200 €.

Welche Zinsen entstehen beim Bildungskredit?

Die Zinsen richten sich nach dem EURIBOR (European Interbank Offered Rate) plus 1 % Aufschlag.

Welche sonstigen Anforderungen muss ich erfüllen?

Hier erfahren Sie noch mehr zu den Anforderungen an den Bildungskredit sowie zu sonstigen Merkmalen:

  • Sie müssen volljährig sein und dürfen das 36. Lebensjahr nicht vollendet haben.
  • Die Inanspruchnahme bis zum Ende des 12. Semester ist wichtig.
  • Die Förderung der Ausbildung bei ausländischen Instituten sowie Praktika sind generell möglich.
  • Die Inanspruchnahme neben der Zahlung von BAföG ist ebenfalls möglich

Wie läuft der Antrag beim Bildungskredit ab?

Interessierte müssen einen Antragt auf den Kredit beim Bundesverwaltungsamt in Köln beantragen oder im Web unter Bildungskredit das Online Formular ausfüllen. Was Sie generell bei einem Antrag auf einen Kredit beachten sollten erfahren Sie im Beitrag: Kreditantrag online abschließen.

Wann muss ich die Rückzahlung der Raten beginnen?

In Raten von 120 € pro Monat wird der Kredit zurückgezahlt. Der Kredit wird fällig mit einer Frist von 4 Jahren nach der ersten Auszahlung. Die Rückzahlung kann teilweise bzw. auch ganz vorgenommen werden, je nach persönlicher Situation nach der Ausbildung oder dem Studium.

Weitere Infos

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: