Umschuldung Kredit, Darlehen ablösen, Überschuldung, Ablauf, Kriterien

Hier lernen Sie mehr zum Thema Umschuldung vom Kredit bzw. Darlehen. Sie lernen mehr zum Ablauf beim Umschulden, welche Kriterien wichtig sind und was es mit der Ablöse auf sich hat. Sollte eine Überschuldung vorliegen hilft eventuell auch der Gang zur Schuldnerberatung.

Umschuldung vom Kredit bzw. Darlehen, Ablauf beim Umschulden, Kriterien, Ablöse, Dispo, Rechner, Überschuldung und Schuldnerberatung.

Der Zweck einer Umschuldung

Die Umschuldung wird von vielen Vergleichsanbietern oft als Allheilmittel für finanzielle Sorgen angepriesen. Doch längst nicht immer ist sie wirklich sinnvoll. Schließlich ist das Ziel beim Umschulden im Allgemeinen, einen Kredit aufzunehmen, der bessere Konditionen hat als das oder die bisherigen Darlehen oder Kredite.

Wann ist die Umschuldung von einem Kredit oder Darlehen sinnvoll?

Zunächst einmal kommt es auf den Zeitpunkt der geplanten Umschuldung an. Soll diese während einer sog. Hochzinsphase stattfinden, die zu zahlenden Zinsen für Kredite also größer ausfallen als in der Regel, dann lohnt die Umschuldung in der Regel nicht.

Die Niedrigzinsphase bei der Umschuldung nutzen ist sinnvoll

Im Hinblick auf den Zeitpunkt ist die Umschuldung während einer Niedrigzinsphase am sinnvollsten. Besonders dann, wenn vorher abgeschlossene Darlehen oder Kredite mit deutlich höheren Konditionen verbunden sind.

Hohe Anzahl an Krediten zusammenführen kann sinnvoll sein

Die nächste Frage, die bzgl. der Sinnhaftigkeit einer Umschuldung gestellt sein sollte, ist die, nach der Art der zu refinanzierenden Darlehen. Wenn nur ein Kredit läuft ist das Umschulden ein unnötiger Aufwand, der schlussendlich mehr kosten als nutzen kann. Sollen hingegen mehrere Ratenkredite umgeschuldet werden, dann kann das eine sinnvolle Entscheidung sein. Die Umschulung lohnt sich insbesondere bei kleineren Ratenkrediten mit hohen Zinsen und verschiedenen Laufzeiten, da sie für eine Vereinfachung und Minimierung der Kosten sorgt.

Das Umschulden vom Dispokredit ist oftmals sinnvoll

Eine Umschuldung ist ebenfalls zum Ablösen eines Dispokredits ratsam, da dieser in den meisten Fällen mit horrenden Zinsen einhergeht. Deswegen lohnt sich hier das Umschulden meistens.

Wichtige Kriterien beim Umschulden von Krediten

Vor einer Umschuldung, und mag sie noch so verlockend sein, muss man rechnen und einige wichtige Kriterien beachten. Denn wenn die Konditionen für den neuen Kredit denen der bisherigen Kredite entsprechen oder gar höher liegen, dann ergibt das Umschulden keinen Sinn.

Gibt es die Möglichkeit einer Sondertilgung?

Außerdem muss beachtet werden, ob laufende Kredite mittels Sondertilgung vorzeitig abgelöst werden können. Besonders, wenn mit Hilfe der Umschuldung eine Immobilienfinanzierung abgelöst werden soll ist das wichtig. Denn für den Fall, dass solche Sonderzahlungen unerwünscht oder unmöglich sind, müssen bei übereiltem Umschulden zwei riesige Kreditsummen abgetragen werden.

Wie hoch sind die aktuellen Zinsen?

Ein Blick auf das aktuelle Zinsniveau ist von großer Bedeutung, wenn dieses höher liegt als zum Zeitpunkt der Aufnahme der umzuschuldenden Kredite, kann der Gedanke gleich wieder verworfen werden. Außerdem sollten die Verträge aller laufenden Kredite genauestens angesehen werden, um unangenehme Überraschungen wie eine enorm hohe Vorfälligkeitsentschädigung zu vermeiden.

Wie ist Ihre Bonität?

Der Begriff Bonität bedeutet Kreditwürdigkeit und spielt eine wichtige Rolle, denn je höher Ihre Bonität ist, je geringer ist das Ausfallrisiko. Somit können Sie bessere Angebote für die Zinsen als andere Kreditnehmer erhalten.

Der Ablauf bei der Umschuldung von Kredit oder Darlehen

Der Ablauf einer Umschuldung kann grob in einige Schritte unterteilt werden. Der erste Schritt besteht darin, dass der Schuldner sich einen Überblick über laufende Kredite verschafft. Dazu zählen die damalige Zinslage, die Möglichkeiten der Ablöse und wie der Kredit zu kündigen ist.

Einen neuen Kredit beantragen

In Schritt zwei folgt der Antrag auf einen neuen Kredit. Dieser kann in den meisten Fällen online erfolgen, dabei sollten sämtliche laufende Kredite mit den jeweiligen Raten und Zinsen vermerkt werden. 

Die Kreditprüfung der neuen Bank

Der letzte Schritt steht in Abhängigkeit zu der Bank, bei der die Umschuldung beantragt wurde. Diese Bank prüft die Eingaben und Unterlagen und gibt im Normalfall binnen weniger Tage Bescheid, ob ein solches Darlehen bewilligt werden kann und mit welchen Konditionen gerechnet werden muss. Dann liegt es nur noch am Schuldner, den von der Bank angebotenen Vertrag anzunehmen oder abzulehnen.

Professionelle Hilfe bei einer Überschuldung aufsuchen

Wenn die finanzielle Last kleinerer Kredite zu hoch wird oder der Überblick fehlt, versuchen viele Schuldner das Problem mit einer Umschuldung aus der Welt zu schaffen. Das funktioniert leider nicht immer und führt bei einer falschen Herangehensweise zu deutlich höheren Kosten als gedacht, insbesondere wenn eine Überschuldung vorliegt.

Die Schuldnerberatung kann hier helfen

Auch wenn der Gang dorthin nicht einfach ist, die Schuldnerberatung kann hier eine große Hilfe sein. Denn die Mitarbeiter hier sind in der Lage, mit den einzelnen Gläubigern zu verhandeln und haben die Möglichkeit folgendes für Sie zu erreichen:

  • sie können neue Konditionen erwirken, nicht selten auch mit dem Ergebnis, dass Gläubiger auf einen Teil der Gesamtschuld verzichten,
  • eine Ratenpause aushandeln
  • oder den Zinssatz senken bzw. aussetzen.

Die Schuldnerberatung stellt somit eine ernsthafte Alternative beim Umschulden mittels eines neuen Kredits bei Überschuldung dar. Klienten sind in vielen Fällen in der Lage, eine Umschuldung ohne die Aufnahme eines neuen Kredits zu erreichen, was zum einen mit weniger Aufwand und niedrigeren Kosten, zum anderen mit deutlich geringerem Risiko verbunden ist.

Was bringt ein Rechner für die Umschuldung?

Viele verschiedene Finanzdienstleister bieten im Internet Rechner für die Umschuldung an, mit deren Hilfe Schuldner schnell und einfach einen passenden Kredit für eine geplante Umschuldung mit den besten Konditionen finden sollen. Die Einfachheit dieser Rechner verleitet zum Probieren und in so manch einem Fall auch direkt zum Abschluss eines neuen Kredits.

Doch ein solcher Umschuldungsrechner ersetzt keinesfalls eine ausführliche Recherche. Es ist grundsätzlich ratsam, sich vor der Umschuldung Angebote von verschiedenen Banken einzuholen, um einen Überblick zu gewinnen und vergleichen zu können. Der erste Kredit ist nicht immer der Beste, weshalb auf Grund einer Berechnung auf einer Vergleichsseite niemals direkt ein Vertrag abgeschlossen werden sollte. Außerdem bieten diese Rechner keine Möglichkeit des direkten Vergleichs laufender Kredite mit dem neu zu beantragenden Kredit.

Was tun, wenn der Kreditantrag ablehnt wird?

Es kann durchaus passieren, dass ein Kreditantrag aus verschiedenen Gründen abgelehnt wird, dass bedeutet aber nicht den Untergang der Welt. Denn wie bereits weiter oben erwähnt hilft auch in diesem Fall die Schuldnerberatung weiter. Es ist nicht zwingend notwendig, zur Umschuldung einen neuen Kredit aufzunehmen, sie kann auch anderweitig erfolgen. So kann bspw. mit der Schuldnerberatung ausgemacht werden, dass ein gewisser Betrag an sie überwiesen wird und die Mitarbeiter sich um die Erfüllung der finanziellen Pflichten des Schuldners kümmern.

Fazit zur Umschuldung von Krediten

Wenn Sie beim Abschluss eines Kredits oder Darlehens alle wichtigen Punkte beachten, müssen Sie später keine Umschuldung durchführen, es sei denn Sie haben einen Kredit oder Darlehen in der Hochzinsphase abgeschlossen.

Lesen Sie sich einen Vertrag immer ganz genau durch, bevor Sie ihn unterschreiben und nehmen Sie keinen Kredit an, der Zinsen erfordert, die Sie zukünftig vielleicht in Probleme bringen könnte. Achten Sie möglichst auch darauf, nicht zu viele kleine Kredite auf einmal laufen zu lassen, da verschiedene Zinsen und Laufzeiten für Verwirrung sorgen und Sie schnell in Verzug kommen können. Gute Vorbereitung ist viel wert. Geben Sie Acht damit die Umschuldung gar nicht erst nötig wird. Einen ersten Einblick finden Sie im Kreditvergleich.

Weitere Infos

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: